März:
Kartoffel-Wirsing-Schnee mit Kasseler Rippenspeer

Nicht immer liegt im März schon Frühling in der Luft. Dann hat leckeres Wintergemüse seinen letzten großen Auftritt, bevor es für Frühlingsgemüse und Kräuter den Platz räumt. Unser fluffiger Kartoffelschnee mit Wirsing und Kasseler Rippchen verspricht großen Vorfrühlings-Genuss - einfach einmal ausprobieren!

Zutaten

Für 4 Personen

Für die Kasseler Rippen:
800 bis 1000 g Kasseler mit Knochen (Rippenspeer)
Butterschmalz zum Braten

Für den Kartoffelschnee und Wirsing:
800 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
80 g Zwiebeln
1 Wirsing (etwa 1000 g)
130 g Butter
150 ml Sahne
350 ml Milch
Salz
frisch gemahlener weißer Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss

Außerdem:
1 Ananas

Vorbereitung

Schritt Eins:

Kasseler Rippenspeer parieren (von Sehnen und Fett befreien) und bereitlegen. Kartoffeln schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden. In einen Topf geben, mit Wasser bedecken und Salz zufügen. Auf eine Kochzone stellen. Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden, bereitstellen. Wirsing von groben grünen Blättern befreien, halbieren, den Strunk herausschneiden und die Blätter in Streifen schneiden. In einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen; gut abtropfen lassen. Ananas schälen, den Strunk entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Butter abwiegen und bereitstellen. Sahne und Milch abmessen und zusammen bereitstellen. Gewürze bereitstellen.

Zubereitung

Schritt Zwei:

Kartoffeln in etwa 20 Minuten weich kochen. Abgießen und ausdampfen lassen. Wieder zurück in den Topf geben und noch heiß durch eine Kartoffelpresse drücken oder stampfen. Zur Seite stellen. 30 g Butter in einer großen Pfanne zerlassen und die Zwiebelwürfel darin 3 min anschwitzen. Wirsingstreifen zugeben und weitere 3 min dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und zur Seite stellen. Sahne und Milch für den Kartoffelschnee in einem Topf erwärmen. Restliche Butter in Flocken auf die zerdrückten Kartoffeln geben. Heiße Milchmischung nach und nach unterrühren, bis ein fluffiges Püree entsteht. 1/3 der gegarten Wirsingstreifen unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Püree warm stellen. Etwas Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Kasseler darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3 min braten. 150 g der Ananaswürfel in wenig Butterschmalz andünsten. Restliche Wirsingstreifen nochmals erwärmen und die Ananaswürfel unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kartoffelschnee auf Tellern anrichten, die Kasseler darauf platzieren und sofort servieren. Den Ananaswirsing dazu reichen.

Tip:

Die restlichen Ananaswürfel anderweitig (z.B. für ein Dessert) verwenden. Auch ein Ananassauerkraut schmeckt prima zu dem Kasseler Rippenspeer.

Deliziös !

Wie wär's, wenn wir dir das nächste Rezept gleich zuschicken ?

* benötigte Angabe
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten ** Elektronische Dienstleistung