Oktober:
Saisonale Marmeladen und Chutneys

Im November kann es draußen schon mal ungemütlich werden. Da sehnen wir uns nach „seelenwärmenden“ und süßen Gerichten. Gut, dass sich auch im November noch köstliche Marmeladen und Chutneys kochen lassen. Heimische Äpfel, Birnen, Pflaumen und Kürbis sowie importierter Zitrusfrüchte, eignen sich hervorragend für leckere Kreationen. Wir haben in unserer Versuchsküche verschiedene Kombinationen ausprobiert, die wir wärmstens empfehlen.

Zutaten

Für ca. 4 Gläser

Apfel-Chutney:
1 kg säuerliche Äpfel
250 g Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
1 Stck Ingwer (daumengroß)
1 rote Chilischote
1 Msp. Spekulatiusgewürz
100 ml heller Balsamico-Essig
300 g brauner Zucker
Salz nach Geschmack
Pfeffer nach Geschmack
Öl oder Fett zum Andünsten

Mango-Chutney:
2 reife Mangos
100 g Zwiebeln
1,5 Stck Äpfel
3 Knoblauchzehen
1 Stck Ingwer (daumengroß)
½ bis 1 rote Chilischote
50 g brauner Zucker
1 TL Zimt, gemahlen
1 Msp. Spekulatiusgewürz
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Currypulver
3 EL Sherry
50 ml Orangensaft
1 EL Kokosfett
Salz nach Geschmack
Pfeffer nach Geschmack
Essig nach Geschmack

Kürbis-Apfel-Konfitüre:
1 kg Kürbis
1 Orange (unbehandelt)
½ Zitrone
200 ml Süßmost
1 St. Ingwer (daumengroß)
½ TL Zimt
500 g Zucker
25 g Geliermittel 3:1

Kürbis-Möhren-Konfitüre:
500 g Kürbis (vorbereitet gewogen)
500 g Möhren
2 Nelken
1 Sternanis
1 Stange Zimt
½ TL Zimt, gemahlen
1 Zitrone
200 ml Orangensaft
1 Vanilleschote
250 g Zucker
25 g Geliermittel 2:1
1 Pck. (5 g) Zitronensäure

Quitten-Zwetschgen-Konfitüre:
800 g Quitten (vorbereitet gewogen)
450 g Zwetschgen (vorbereitet gewogen)
400 ml Apfelglühwein
1 Vanilleschote
2 Zimtstangen
350 g Zucker
25 g Geliermittel 3:1
1 Pck. (5 g) Zitronensäure

Rotwein-Zwetschgen-Konfitüre:
800 g Zwetschgen (vorbereitet gewogen)
200 mL Rotwein
2 Msp. Zimt, gemahlen
500 g Gelierzucker 2:1

Chutneys

Apfel-Chutney:

Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen, beides fein würfeln und bereitlegen. Ingwer schälen und das Fruchtfleisch reiben. Chilischote aufschneiden, Scheidewände und Samen entfernen und das Fruchtfleisch fein schneiden. Gewürze, Zucker, Essig und Öl abmessen; alles bereitstellen.

Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Gewürze zugeben. Etwas Farbe nehmen lassen, dann Knoblauch und Chili zugeben. Mischung kurz dünsten. Äpfel, Zucker und Essig zugeben, Deckel auflegen und die Mischung 10 min dämpfen. Chutney mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Noch kochend heiß in saubere Gläser abfüllen oder direkt verzehren.

Mango-Chutney:

Mango schälen, Scheiben vom Kern abschneiden und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Äpfel schälen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Ingwer schälen und fein reiben. Chilischote aufschneiden, Scheidewände und Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch fein würfeln und bereitstellen. Zucker abmessen und bereitstellen. Gewürze abmessen, zusammen in einer Schale bereitstellen. Sherry, Saft und Kokosfett abmessen und bereitstellen.

Kokosfett in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anchwitzen, bis sie etwas Farbe nehmen. Knoblauch und Zucker zugeben, kurz anrösten. Gewürze und Ingwer zugeben und ebenfalls kurz anrösten. Mit Sherry und Orangensaft ablöschen. Mangowürfel und Äpfel zugeben. Alles 10 min köcheln und mit Salz, Pfeffer und ggf. Essig abschmecken.

Noch kochend heiß in saubere Gläser abfüllen oder direkt verzehren.

Marmeladen

Kürbis-Apfel-Konfitüre:

Kürbis je nach Sorte schälen, das faserige Innere sowie die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden; bereitstellen. Orange heiß waschen, trocken reiben und die Schale abreiben. Den Saft auspressen, die Zitrone ebenfalls auspressen. Zitrussaft bereitstellen. Ingwer schälen und klein schneiden. Zimt, Zucker und Geliermittel abmessen und bereitstellen.

Kürbiswürfel mit Süßmost in einem großen Topf aufkochen und in 15 min weich kochen. Kürbis zerdrücken oder pürieren, je nach gewünschter Konsistenz. Restliche Zutaten zugeben und die Masse unter Rühren 4 min. sprudelnd kochen.

Noch kochend heiß in saubere Gläser abfüllen oder abkühlen lassen zum direkt verzehren.

Kürbis-Möhren-Konfitüre:

Kürbis je nach Sorte schälen, das fasrige Innere herausschaben und die Kernen entfernen. Fruchtfleisch in Stücke schneiden, 500 g bereitstellen. Möhren schälen und würfeln. Gewürze bereitstellen. Zitrone auspressen und den Saft mit dem Orangensaft mischen. Vanilleschote längs aufschneiden. Zucker, Geliermittel und Zitronensäure abmessen und bereitstellen.

Kürbis- und Möhrenstücke in einem Topf mit etwas Wasser 30-40 min. garen. Die Früchte nach Wunsch pürieren. Püree mit Zucker und Geliermittel gut verrühren. Säfte, Gewürze und Vanilleschote zugeben. Fruchtmasse unter ständigem Rühren min. 3 min. sprudelnd kochen. Vanilleschote, Nelken und Sternanis entfernen. Zitronensäure einstreuen und unterrühren.

Konfitüre noch kochend heiß in saubere Gläser abfüllen oder direkt verzehren.

Quitten-Zwetschgen-Konfitüre:

Quitten waschen und mit einem Geschirrtuch abreiben. Quitten schälen, achteln und das Kerngehäuse entfernen. Fruchtfleisch in Stücke schneiden, 800 g abwiegen und bereitlegen (ggf. in Zitronenwasser zwischenlagern, damit sie nicht braun werden). Zwetschgen halbieren, entsteinen, 450 g abwiegen und bereitstellen. Apfelglühwein abmessen und breitstellen. Vanilleschote längs halbieren. Gewürze, Zucker, Geliermittel und Zitronensäure bereistellen.

Zubereitung: Quitten mit Apfelglühwein in einen Topf füllen und 15 min kochen lassen. Zwetschgen zugeben und weitere 10 min köcheln lassen. Die Fruchtmasse pürieren, Vanille, Zimtstangen, Zucker, Zitronensäure und Geliermittel zu der Masse geben, gut verrühren und min. 3 min sprudelnd kochen. Nach Bedarf abschäumen. Zimtstangen und Vanilleschote entfernen.

Fruchtmasse noch kochend heiß in saubere Gläser abfüllen oder direkt verzehren.

Rotwein-Zwetschgen-Konfitüre:

Zwetschgen waschen, halbieren, entsteinen und 800 g davon abwiegen. Rotwein abmessen, Zimt und Gelierzucker bereitstellen.

Zwetschgen, Rotwein und Zimt in einem Kochtopf mit Gelierzucker mischen und erhitzen. Die Masse 3 min. sprudelnd kochen und anschließend nach Belieben pürieren.

Konfitüre noch kochend heiß in saubere Gläser füllen oder direkt verzehren.

Tipp:
Wer möchte, kocht noch 1 Zweig Rosmarin mit.

Deliziös !

Wie wär's, wenn wir dir das nächste Rezept gleich zuschicken ?

* benötigte Angabe
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten ** Elektronische Dienstleistung