Der Februar lädt zum Genuss von Kohlgerichten ein, bevor sich der Frühling mit großen Schritten nähert. Das Tolle an Kohl ist, dass er absolut vielseitig ist und schön von innen wärmt. Unser Rezept für köstliches „Bayrisch Kraut“ lässt sich hervorragend mit Kartoffelpüree und Frikadellen kombinieren. Ohne Speck schmeckt es übrigens auch sehr gut. 

Bayrisch Kraut 

Der bayerische, würzige Beilagenklassiker passt zu deftigen Fleischgerichten. Und obendrein ist er auch noch gesund. Das Kraut lässt sich sehr gut im Voraus zubereiten, da es besonders aufgewärmt wunderbar schmeckt

Zutaten

Für das Kraut

Weißkohl

Zwiebeln

Speck

Apfelessig

Zucker

Schweineschmalz 

Salz

weißer Pfeffer

Kümmelsamen

Gemüsebrühe

600 g

120 g

140 g

20 ml

50 g

40 g

1 TL

100 ml

Dazu passt

  • Kartoffelpüree

  • Frikadellen

  • Semmelknödel

Der Kümmel sorgt für Würze und macht das Kraut gut verdaulich.

Vorbereitung

Schritt Eins:

Äußere, welke Blätter vom Kohlkopf entfernen. Kohlkopf in Spalten schneiden und den Strunk herausschneiden. Kohl in feine Streifen schneiden und bereitstellen. Zwiebel schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden.

 

Speck fein würfeln und bereitstellen. Essig abmessen und bereitstellen. Zucker und Schmalz abmessen und bereitstellen. Salz, Pfeffer und Kümmel bereitstellen. Gemüsebrühe abmessen und bereitstellen. 

Zubereitung

Schritt Zwei:

Einen Topf auf die Kochzone stellen. Schmalz zufügen und auf mittlere Temperatur erhitzen. Zwiebelwürfel zufügen und gut umrühren. 2 Minuten anschwitzen. Speck dazu geben und gut verrühren. Unter gelegentlichem Rühren den Speck 2 Minuten anbraten.

 

Weißkraut einrühren. Zucker, Kümmel, Apfelessig und Brühe zufügen, gut verrühren. Das Weißkraut  6 Minuten dünsten. Dabei gelegentlich umrühren. Deckel auf den Topf setzen.

Weißkraut bei reduzierter Hitze 8 Minuten garen.

 

Kontrollieren, ob genügend Flüssigkeit im Topf ist. Bei Bedarf noch etwas Brühe zugießen. Gut umrühren und den Deckel wieder aufsetzen. Das Kraut weitere 2 Minuten garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

 

Guten Appetit!

TIPP:

Noch viel einfacher geht es mit dem digitalen Rezept aus der App. Einfach „Bayrisch Kraut“ auswählen und den Anweisungen folgen. Das klappt mit Sicherheit und ist spielend leicht!

Mit Bauernbrot schmeckt das Kraut als Vesper sehr gut. Aber auch Kartoffelpüree oder Semmelknödel begleiten das Kraut vortrefflich.

 

Downloaden Sie Unsere App

Und starten Sie mit Smart Cooking

apple app store
google play store
plus X design award
  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram

cuciniale.com 


© 2021